News
Newsübersicht
10. 2013

Besondere Premiere auf der Inter Airport Europe 2013

Starker Auftritt der neuen Partner: Die Goldhofer Aktiengesellschaft (Memmingen) und die Schopf Maschinenbau GmbH (Ostfildern) feierten auf der Inter Airport Europe 2013 in München eine besondere Premiere und präsentierten sich erstmals gemeinsam auf einer Luftfahrtmesse als Premiumhersteller im Geschäftsbereich Ground Support Equipment (GSE). Unter dem Motto: »Goldhofer + Schopf = Performance2« zeigten die beiden Unternehmen ihr vielfältiges Angebot als marktführender GSE-Komplettanbieter und wartete darüber hinaus mit einer ganzen Reihe an Neuheiten auf.

„Unser Stand war die Attraktion auf der Messe und die Resonanz war wirklich hervorragend. Mit unseren Neuheiten wie dem 70-Tonnen-Schlepper Schopf F396P, dem Schopf F70 in der Gewichtsklasse bis elf Tonnen und dem Schopf F110electric haben wir genau ins Schwarze getroffen. Das Gleiche gilt für die stangenlosen Flugzeugschlepper von Goldhofer, den AST-1 X und dem AST-2R“, freut sich Franz Bilmayer, Vorstand der Goldhofer Aktiengesellschaft und Geschäftsführer der Schopf Maschinenbau GmbH. Mit ihren Neu- und Weiterentwicklungen im Bereich der konventionellen und stangenlosen Flugzeugschleppern ist es Goldhofer und Schopf auf der Inter Airport eindrucksvoll gelungen, sich als führender Partner für Pushbacks, Gate-to-Gate-Betrieb und Long-Distance-Towing zu präsentieren. „Wir haben gezeigt, dass wir in allen Gewichtsklassen das passende Equipment für das Vorfeld haben“, so Thomas Kramer, Vertriebsleiter Airport Technology bei Goldhofer und Schopf.

Die Cargo-Loader Schopf Loadstar, der neue Frachtschlepper Schopf ZDi und das Flugzeugbergesystem ARTS (Aircraft Recovery Transport System) von Goldhofer rundeten das Produktprogramm auf der Messe ab.

Für Goldhofer und Schopf war die Inter Airport 2013 ein voller Erfolg. „Die Kontaktqualität war wieder einmal hervorragend. Am meisten freut uns, dass uns viele Kunden und Lieferanten zum Zusammenschluss gratuliert haben. Sie waren sichtlich beeindruckt von der Tatsache, dass wir gleich auf der ersten gemeinsamen Messe mit einer ganzen Reihe an Neuheiten auftrumpfen konnten. Wir haben eindrucksvoll bewiesen, dass die Partnerschaft von Goldhofer und Schopf unser Team zu echten Höchstleistungen beflügelt“, so Bilmayer. Zum 1. Januar 2013 hatte die Goldhofer Aktiengesellschaft die Firmen der Schopf-Gruppe, zu der Schopf Maschinenbau GmbH und Schopf Rofan GmbH gehören, übernommen.

Die Dominanz im Geschäftsfeld Airport Technology soll nun weiter ausgebaut werden. Bereits jetzt laufen die Planungen für den Bau eines Airport-Technology-Produktionswerkes auf dem Schopf-Betriebsgelände in Ostfildern. „Wir halten konsequent am Expansionskurs fest und bauen den Standort Ostfildern zum Kompetenzzentrum für den Geschäftsbereich Airport Technology aus“, erklärt Stefan Fuchs, Vorstandsvorsitzender der Goldhofer Aktiengesellschaft .

Auch die erneute Teilnahme an der Inter Airport Europe 2015 ist bereits fest eingeplant. „Die Inter Airport ist die wichtigste Aviation-Messe weltweit. Der Erfolg in diesem Jahr hat gezeigt, dass sie genau die richtige Plattform für uns als den führenden GSE-Komplettanbieter ist“, so Kramer.

Newsübersicht