News
Newsübersicht
10. 2014

Deep South setzt sein Vertrauen in Goldhofer

Memmingen, Deutschland – Deep South Crane & Rigging (Deep South) befindet sich mit Goldhofer auf der Überholspur: Der US-Kran- und Schwerlastspezialist Deep South Crane & Rigging mit Sitz in Baton Rouge im Bundesstaat Louisiana hat innerhalb weniger Monate gleich zweimal in neues Highend-Transportequipment der Goldhofer Aktiengesellschaft investiert. Neben acht Achslinien des Schwerlastmodulsystems THP/DL (Dual Lane) orderte Deep South nun auch die ersten Selbstfahrer mit hydrostatischem Fahrantrieb vom Typ PST/SL-E von Goldhofer. Die jetzt neu ausgelieferte Fahrzeugkombination aus 52 Achslinien und vier Power-Pack-Antriebseinheiten mit je 360 KW Leistung kann Lasten von bis zu 2.100 Tonnen bewegen.

„Mit den neuen Goldhofer-Achslinien sind wir bei unseren Transportprojekten in Zukunft noch flexibler als bisher“, sagt Mitch Landry, Firmeninhaber von Deep South. Zudem sieht er zwei entscheidende Vorteile der Transportlösung von Goldhofer: „Gegenüber unserem bisherigen Schwerlastmodulsystem bieten uns die angetriebenen PST/SL-E-Achsen mit der Grundbreite von 3.000 mm von Goldhofer eine wesentlich höhere Seitenstabilität, außerdem profitieren wir von der niedrigeren Ladehöhe im Vergleich zu konventionellen SPMT“.

Insgesamt verfügt Deep South nun über 20 Dual-Lane-Achslinien von Goldhofer, die in erster Linie für den Transport von Schwerlasten auf öffentlichen Straßen ausgelegt sind. Die THP/DL-Module von Goldhofer bieten Deep South Achslasten von bis zu 53.000 lbs, je nach den verfügbaren Grundbreiten von 16, 18 oder 20 ft. Mit dem Dual-Lane-System können Deep South und andere Goldhofer-Kunden bei Bedarf die Fahrzeugbreiten variieren, um die von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlichen Transportvorschriften einzuhalten. „Das macht dieses Modulsystem extrem flexibel und ermöglicht durch das niedrige Eigenwicht sowie eine große Bandbreite von Zubehör wie Schwanenhälse, Tiefbettbrücken und Drehschemel eine perfekte und individuelle Lösung für alle Ladungen“, erklärt Horst Häfele, Vertriebsleiter Schwerlastmodulsysteme bei Goldhofer.

Mit den jetzt zusätzlich gekauften PST/SL-E-Selbstfahrsystemen mit Vielweglenkung und hydrostatischem Fahrantrieb sind die Projektteams von Deep South immer dort auf der sicheren Seite, wo es auf höchste Seitenstabilität und geringste Ladehöhe auf engstem Raum ankommt. Dank der elektronischen Vielweglenkung mit einem Lenkeinschlag von ± 135 Grad lassen sich selbst schwerste Lasten auf der Baustelle auf der Stelle um 360 Grad drehen und millimetergenau positionieren, ohne dass hierzu Rangierfahrten nötig sind. Mit einem hydraulischen Achsausgleich von ± 300 mm sind die PST/SL-E-Achsen von Goldhofer bestens für den Baustelleneinsatz geeignet. Dies schließt jedoch nicht aus, dass die PST/SL-E-Module auch auf öffentlichen Straßen eingesetzt werden können, falls die Transportaufgabe dies erfordert.

Über Deep South Crane & Rigging

Deep South Crane & Rigging ist einer der bedeutendsten Kran- und Schwerlast-Dienstleister für Projekte in Nord- und Südamerika, mit den Schwerpunkten Raffinerie, chemische Industrie und Energiewirtschaft. Das Unternehmen gilt als Innovationsführer, mit dem Anspruch, den Kunden stets die besten Lösungen anzubieten. Die Bandbreite der Dienstleistung reicht von der Kranvermietung bis hin zur kompletten Projektabwicklung von Kran- und Schwertransportaufgaben.

Newsübersicht