News
Newsübersicht
10. 2015

Goldhofer und Schopf heben mit »PHOENIX« ab

»PHOENIX« erobert die Aviation-Welt: Auf der „inter airport Europe“ in München begeisterten Goldhofer und Schopf als führender GSE-Komplettanbieter mit ihrer neusten Innovation – dem High-Speed-Towing-Flugzeugschlepper »PHOENIX«. Dieser wartet mit einem völlig neuen, kompakten und modularen Fahrzeugkonzept sowie minimalem Treibstoffverbrauch und einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Der »PHOENIX« setzt somit eine neue Benchmark in der Airport Technologie. Neben der Weltneuheit präsentierten Goldhofer und Schopf auch weitere Messehighlights wie den F110e und den Militärschlepper STT sowie eine Vielzahl an anderen innovativen Transportlösungen im Bereich des Ground-Support-Equipments (GSE).

„Mit unserer Weltneuheit »PHOENIX« haben wir einen echten Volltreffer gelandet. Der neue Flugzeugschlepper war das Thema Nummer eins auf der Messe und wir konnten bereits vor Ort Vorbestellungen im zweistelligen Bereich abschließen. Aufgrund seiner enormen Flexibilität passt der »PHOENIX« auf 80 Prozent aller Flugzeuge, er ist damit ein echtes Must-have für jeden Flughafen. Aber auch unsere anderen Produkte wie der STT oder auch der F110e kamen wieder einmal super an“, freut sich Stefan Fuchs, Vorstandsvorsitzender der Goldhofer Aktiengesellschaft.

Das Messehighlight »PHOENIX« ist das erste gemeinsam konzipierte Produkt von Goldhofer und Schopf. Die neuste Innovation erfüllt alle Anforderungen eines modernen Flugzeugschleppers und überzeugt durch ein völlig neues, kompaktes und modulares Fahrzeugkonzept. Besonderes Feature ist die hydrostatisch angetriebene Lenktriebachse, die selbst bei geringer Auflast beste Traktion garantiert. Dank des neu entwickelten und TÜV-zertifizierten Bremssystems und der weiterentwickelten Differenzialsperre bietet der »PHOENIX« Stabilität und Sicherheit, auch bei schlechter Wetterlage. Die erhöhte Fahrerkabine sorgt für Rundumsicht und somit auch für ein maximales Level an Sicherheit für Mensch und Maschine. Der neue High-Speed-Towing-Flugzeugschlepper von Goldhofer und Schopf erfüllt zudem alle internationalen Emissionsstandards bis zu Tier III oder Tier IVf und überzeugt mit minimalem Treibstoffverbrauch und einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis.

„Mit dem »PHOENIX« ist uns ein großer Wurf gelungen. Er ist der Beweis dafür, dass die Zusammenarbeit zwischen Goldhofer und Schopf hervorragend funktioniert. Bei der gemeinsamen Entwicklung haben wir bewiesen, dass wir ein gemeinsames Ziel verfolgen: Wir wollen mit bahnbrechenden Innovationen unsere führende Marktposition als Global Player weiter ausbauen. Und das ist uns mit dem Flugzeugschlepper »PHOENIX« auf der „inter airport Europe“ in München mehr als gelungen“, erklärt Thomas Kramer, Sales Director Airport Technology bei Goldhofer.

Weitere Highlights am Gemeinschaftsstand waren auch der elektrische Flugzeugschlepper F110e und der Militärschlepper STT. Der F110 ist der bestverkaufte Flugzeugschlepper der Welt und seit 2009 auch als komplette elektrische Version, als F110e, erhältlich. Mit dem F110e hat Schopf eine besonders umweltfreundliche Lösung für den Flugzeugtransport entwickelt, denn er vermeidet jegliche Emissionen.

Der von Schopf ursprünglich als Militärschlepper entwickelte STT eignet sich jedoch nicht nur für den militärischen Einsatz, sondern macht auch im zivilen Bereich der Luftfahrt eine gute Figur. Vor allem für kleinere Flughäfen stellt der STT eine interessante Alternative dar.

An weiteren Fahrzeugen präsentierten Goldhofer und Schopf den AST-1X, die neue Version des F396, den F70 sowie den ZH5-Hybridschlepper für Gepäck- und Frachttransport mit einer Anhängelast von bis zu 50 Tonnen.

Newsübersicht