News
Newsübersicht

IAA-Vorschau 2016

Fahrzeug STZ-VP 6 (2+4)  „Ein Spezialist, der jeden Job erledigt«

Sie gehören zu den „Dauerbrennern“ im Schwerlasttransport und sind aufgrund der bewährten Pendelachs-Technik, enormem Achshub und hoher Manövrierfähigkeit ein Muster an Flexibilität und Zuverlässigkeit: die Satteltieflader aus der STZ-VP-Serie von Goldhofer. Auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover präsentieren die Memminger aus dieser Satteltieflader-Serie den STZ-VP 6, ein Tiefbettfahrzeug mit sechs Achsen (2+4).

Wendig, leicht und tiefer gelegt – das sind normalerweise die Attribute für ein Auto aus einer Sportwagenschmiede. Doch in diesem Fall sind es einige der Eigenschaften, die einen STZ-VP aus dem Hause Goldhofer auszeichnen. Denn dieser, mit einem Achsabstand von nur 1360mm mit kurzen Überhängen äußerst kompakte Satteltieflader, der mit zwei bis acht Achsen ausgestattet werden kann und für den es eine Vielzahl an Brückenvarianten als Tief-, Flach-, Bagger- und Kesselbett gibt, transportiert aufgrund seines niedrigen Eigengewichts vergleichsweise hohe Nutzlasten und zählt damit zu den kosteneffizientesten Fahrzeugen in diesem Segment überhaupt.

Mit Sattellasten von 17t bis 45t (je nach Ländervorschrift), einer Achslast von 12t (bei 80km/h), zwei verschiedenen Fahrzeugbreiten (2550mm und 2750mm) sowie einer Tiefbetthöhe von 200mm und 350mm ist ein STZ-VP von Goldhofer überaus flexibel einsetzbar. Der Lenkeinschlag von 60 Grad sowie ein Gesamtachshub von 600mm garantieren, dass das Fahrzeug auch in schwierigem Gelände, wie Baustelleneinfahrten, sehr gut zu manövrieren ist. Zudem verfügt der Tieflader, dessen hinteres Fahrwerk mit zwei bis fünf Achsen angeboten wird, über eine sehr breite und sehr tiefe Baggerstielmulde.

Aber auch auf Langstrecken wie Autobahnen hat sich diese Pendelachstechnologie sehr bewährt und glänzt mit herausragenden Fahreigenschaften bei Federung, Lenkung und Spurtreue und führt somit zu sehr niedrigen Wartungskosten. „Mit einem Satteltieflader aus unserer STZ-VP-Reihe können auch schwierigste Transportaufgaben gelöst werden“, betont Renato Ramella, der verantwortlich ist für den Goldhofer-Vertrieb in Europa und Nordafrika, und verweist in diesem Zusammenhang auf die zahlreichen Optionen dieses Fahrzeugs. So ist das Flachbett einfach teleskopierbar und verfügt über klappbare Verbreiterungsmöglichkeiten. Umfangreiche Ladungssicherungskomponenten sowie vereinfachte Bedienelemente wie z.B. TIM (Trailer Informations Modul) runden die Ausstattung dieses Fahrzeuges für einen wirtschaftlichen Einsatz ab. „Der STZ-VP ist ein sehr vielseitig einsatzbarer Trailer mit herausragenden Eigenschaften“, so Renato Ramella weiter. „Für uns ist er einfach der Spezialist, der jeden Job erledigt.“

Weitere Informationen erhalten Sie auf der IAA Halle 25 C07.

Newsübersicht