News
Newsübersicht
02. 2013

Punktlandung in Asien: Goldhofer mit Top-Präsenz auf der bC India

Eine Punktlandung setzte die Goldhofer Aktiengesellschaft jetzt auf einer der wichtigsten Fachmessen für Baumaschinen in Asien, der bC India in Mumbai. Goldhofer präsentierte einen vielweggelenkten Selbstfahrer vom Typ PST/SL-E 6 mit sechs Achslinien aus seiner Produktreihe der innovativen Schwerlastmodulsysteme und traf damit voll ins Schwarze: „Die Resonanz auf der Messe war hervorragend. Wir hatten viele interessante Gespräche und eine sehr hohe Kontaktqualität. Der Markt in Indien ist derzeit zwar nicht einfach. Umso wichtiger war es daher, dass wir mit unseren innovativen Schwerlastmodulsystemen präsent waren und als Innovations- und Technologieführer für den Transport von Baumaschinen und Anlagen wahrgenommen wurden. Wir sind mit der Messe insgesamt sehr zufrieden“, erklärte Jean-Philippe Martin, der bei Goldhofer für den Vertrieb Schwerlastmodule in Indien und Asien verantwortlich ist.

Für Goldhofer ist die Schwertransportindustrie in Indien ein absoluter Wachstumsmarkt. Das beweist auch die Tatsache, dass Goldhofer speziell für diesen Markt die neue Modulbaureihe THP/MI entwickelt hat. „Wir wollen den Logistikunternehmen damit ein besonders flexibles und wirtschaftliches System für Transporte für Nutzlasten von bis zu 300 Tonnen anbieten. Dank unserer Innovation können die Spediteure die staatlichen Auflagen für Schwertransporte leichter erfüllen und damit ohne großen administrativen Aufwand die Transportgenehmigung erhalten. Das reduziert den Verwaltungsaufwand und senkt die Projektkosten erheblich“, wo Martin.

Insgesamt sieht sich das Unternehmen, das zum zweiten Mal auf der bC India präsent war, bestens positioniert: „Speziell mit dem THP/MI haben wir ein System geschaffen, dass genau auf die Bedürfnisse der Logistikunternehmen in Indien abgestimmt ist. Damit heben wir uns klar vom Wettbewerb ab und können wieder einmal unsere Stärke als Marktführer ausspielen“, erklärt Stefan Fuchs, der Vorstandsvorsitzende der Goldhofer Aktiengesellschaft.

Als Messehighlight hatte Goldhofer auf der bC India in Mumbai den vielweggelenkten Selbstfahrer vom Typ PST/SL-E 6 dabei. Mit seinem hydrostatischen Fahrantrieb und seiner Vielweglenkung mit einem Lenkeinschlag von +/- 135 Grad ist der PST/SL-E der Alleskönner, der nicht nur die Normal-, Quer-, Diagonal- und Karussellfahrt perfekt beherrscht, sondern auch über eine ganze Reihe an Sonder-Lenkprogrammen verfügt. Da jede Achse über einen Sensor und einen stufenlosen hydraulischen Drehantrieb angesteuert wird, ist kein Umbau der Spurachsen erforderlich. Das Herzstück eines jeden Selbstfahrers stellt das so genannte Power Pack dar. Es bildet die Antriebseinheit für den hydrostatischen Fahrantrieb und beinhaltet sämtliche Bedien-, Funktions- und Kontrolleinrichtungen. Diese Antriebseinheit wird in zwei unterschiedlichen Größenabmessungen und Motorleistungen angeboten. 155 KW/210HP für ein Gesamtzuggewicht bis ca. 400 Tonnen und 360 kW/490 HP für ein Gesamtzuggewicht bei mehr als 400 Tonnen. Die Power Packs können zur übersichtlicheren Bedienung des Fahrzeuges bzw. zur Überfahrung von Hindernissen wie Rampen etc. hydraulisch angehoben bzw. gesenkt werden.

Die bC India hat sich mittlerweile zu einer der bedeutendsten Fachmessen für die Bauindustrie in Asien entwickelt. Zur Auflage 2013 waren insgesamt laut Messegesellschaft 28.000 Fachbesucher gekommen. „Gegenüber 2011 haben die Veranstalter in diesem Jahr enorm nachgelegt, die Organisation der Messe war heuer deutlich besser als noch vor zwei Jahren. Wir freuen uns schon auf die neue Ausgabe im Jahr 2015. Da werden wir sicher wieder mit von der Partie sein“, so Jean-Philippe Martin.

Newsübersicht