Sattelanhänger

Lang? Nicht lang genug.

Hart im Nehmen. Zum Transport extrem schwerer und langer Güter - ob Kranballaste, Kranausleger, Betonbinder oder Komponenten für Onshore- und Offshore-Windenergieanlagen - ein Pritschenauflieger von Goldhofer ist vielseitig und ideal. Je nach Bauart einfach bis vierfach teleskopierbar und mit einer Ladelänge von bis zu 62m passen sich unsere Sattelpritschen jeder Ladung perfekt an. Die Ladehöhen ergeben sich aus Rahmenformen in gerader oder gekröpfter Bauweise, der Bereifung und des Achssystems. Maximale Manövrierbarkeit garantiert unsere hydraulische Zwangslenkung mit Drehschemel oder Pendelachsen. Die Goldhofer-Pritschen sind beliebt und bekannt wegen ihrer sehr robusten Rahmenausführung und hoher Stabilität der Teleskopröhren. Hohe Verarbeitungs- und Schweißqualität ermöglicht spielend leichtes aus- und einfahren der Teleskopröhren. Nutzlasten von 100t und mehr sind je nach Ländervorschrift und Achsanzahl möglich.

Typ SPZ-L/SPZ-GL

Goldhofer, SP/GL, integrated turntable bolster steering, hydraulic dual circuit forced steering system, flatbed semitrailers, Flachbett Sattelanhänger, pneumatic suspension, hydraulic axle suspension, cranked gooseneck, teleskopierbar, Drehschemel-Lenkung, hydraulischen Zweikreis-Zwangslenkung, Luftfederung, hydraulischem Achsausgleich, gekröpften Schwanenhals, Transport Windflügel

Zur optimalen Anpassung der Ladefläche an die Ladung können die Fahrzeuge vom Typ SPZ-L einfach, doppelt oder dreifach teleskopiert werden. Dadurch werden Ladelängen von bis zu 55m ermöglicht. Die integrierte Drehschemel-Lenkung ist mit einer hydraulischen Zweikreis-Zwangslenkung ausgestattet. Dies stellt sicher, dass auch beim Ausfall eines Lenkkreises die sichere Funktion der Lenkung gewährleistet ist. Fahrzeuge vom Typ SPZ-L sind serienmäßig mit Luftfederung ausgerüstet. Auf Wunsch besteht auch die Möglichkeit einer Ausrüstung mit hydraulischem Achsausgleich. Fahrzeuge vom Typ SPZ-GL unterscheiden sich vom Typ SPZ-L durch einen gekröpften Schwanenhals und erreichen dadurch eine wesentlich niedrigere Ladehöhe von ca. 1.200mm. Dadurch können auch große Windflügel problemlos über weite Strecken transportiert werden.

Features

  • Teleskopierbarkeit: ohne bis dreifach
  • Ladelänge bis 55.000mm
  • Geeignet für alle Ladungen
  • Vollständige Verzurrausstattung
  • Stützfuß klappbar, sowie separate Schaltung für Eigengewichtsverlagerung auf die 1. und 2. Achse, zur Unterstützung der Teleskopierbarkeit

Optionen

  • Stahl-Stirnwand schraubbar
  • Staukasten längs unter der Ladefläche
  • Liftachse
  • Sonder-Aufnahme für Rotorblatt VESTAS V 112
  • Ausrüstung mit hydraulischem Achsausgleich
  • U.v.m.

Technische Daten

SPZ-GL 3 SPZ-GL 4 SPZ-L 4
SL:     26.000kg 26.000kg 26.000kg
AL: 3 x 12.000kg     4 x 12.000kg     4 x 12.000kg    
GG: 62.000kg 74.000kg 74.000kg
EG: ca. 17.000kg 18.000kg 18.200kg
NL: ca. 45.000kg 56.000kg 55.800kg

Downloads

Typ SPZ-P/SPZ-GP

Goldhofer, SP/GL, integrated turntable bolster steering, hydraulic dual circuit forced steering system, flatbed semitrailers, Flachbett Sattelpritsche, cranked gooseneck, teleskopierbar, hydraulische Zweikreis-Zwangslenkung, gekröpfter Schwanenhals, Transport Rotorblätter, Pendelachse, pendular axleaxle

Diese Pritsche ist besonders für den Transport von langen und sehr langen Rotorblättern ausgelegt, aber auch für alle anderen Ladungsgüter geeignet. Ausgestattet wird dieser Sattelauflieger mit unserer bewährten Pendelachstechnologie und hydraulischer Zweikreis-Lenkung. Durch ihren Achshub von 600mm lassen sich Hindernisse spielend leicht überqueren oder Wege abseits geteerter Straßen befahren. Der Lenkeinschlag erreicht bis zu 60° unter Beibehaltung der Spurweite und sorgt so für hohe Manövrierbarkeit und Stabilität. Die Ladefläche ist dreifach teleskopierbar und erreicht 62m.

Features

  • 3-fach teleskopierbarer Pritschenauflieger mit Pendelachs-Technologie
  • Achshub: 600mm/Lenkeinschlag: 60°
  • Teleskopierbar auf 62.000mm
  • Geeignet für sehr lange Rotorblätter
  • Vollständige Verzurrausstattung
  • Hydraulischer Stützfuß zur Unterstützung der Teleskopierbarkeit

Optionen

  • Stahl-Stirnwand schraubbar
  • Staukasten längs unter der Ladefläche
  • Rungentaschenleisten
  • Sonder-Aufnahme für Rotorblatt VESTAS V 112
  • U.v.m.

Technische Daten

SPZ-GP 3 SPZ-P 3
SL:     26.000kg 26.000kg
AL: 3 x 12.000kg     3 x 12.000kg    
GG: 62.000kg 62.000kg
EG: ca. 24.300kg ca. 24.400kg
NL: ca. 37.700kg ca. 37.600kg

Downloads

Typ SPZ-P „SUPER-HUB“

Goldhofer, SPZ/P, Superhub, hydraulic dual circuit forced steering system, flatbed semitrailers, Flachbett Sattelpritsche,  teleskopierbar, hydraulische Zweikreis-Zwangslenkung, gekröpfter Schwanenhals, Pendelachse, pendular axle

Extrem lange Rotorblätter haben einen großen Nabendurchmesser und verhindern das Unterfahren von Brücken oder das Einfahren in Tunnels. Gleichzeitig erschwert die Ladungslänge das Durchfahren von Kreisverkehren oder engen Kurven. Der hydraulisch heb- und senkbare Schwanenhals sowie die Pendelachstechnologie schaffen bei unserem "Super-Hub" eine geniale Abhilfe. Einerseits lässt sich die Ladehöhe vorn und hinten auf ein Minimum reduzieren, andererseits kann dieses Fahrzeugkonzept die Bodenfreiheit vorn und hinten maximal erhöhen. Zusammen mit hoher Spurstabilität und einem Lenkeinschlag von 60° werden viele Hindernisse zum Kinderspiel. Rotorblätter von Windenergieanlagen sicher ans Ziel bringen – eine Aufgabe, die mit den länger werdenden Flügeln immer anspruchsvoller wird und eine neue Transporttechnik verlangt.

Features

  • 4-fach teleskopierbarer Pritschenauflieger mit Pendelachs-Technologie
  • Hydraulisch heb- und senkbarer Schwanenhals für Bodenfreiheit 0-1.500mm unter der Mittelröhre
  • Durchlenkradius: 3.400mm für 5-Achs-SZM bzw. 4-Achs-SZM mit Dolly
  • Achshub: 600mm/Lenkeinschlag: 60°
  • Ladefläche: teleskopierbar auf 57.800mm
  • Geeignet für sehr lange Rotorblätter
  • Vollständige Verzurrausstattung
  • Hydraulischer Stützfuß zur Unterstützung der Teleskopierbarkeit

Optionen

  • Stahl-Stirnwand schraubbar
  • Staukasten längs unter der Ladefläche
  • Aufstecktisch
  • Sonder-Aufnahme für Rotorblatt VESTAS V 112
  • U.v.m.

Technische Daten

SPZ-P 3 „Super-Hub“    
SL: 35.000kg
AL: 3 x 12.000kg
GG:     71.000kg
EG: ca. 29.800kg
NL: ca. 41.200kg

Downloads

Wirtschaftlich robust

Extrem vielseitig, extrem robust. Alle Sattelanhänger von Goldhofer haben eines gemeinsam: Dank innovativer Technik, höchster Qualität sowie modernster Konstruktions- und Produktionstechnologien Sie sich in jeder Situation voll und ganz auf sie verlassen. Zahlreiche Modellvarianten sowie die umfangreiche Zubehörpalette stellen die souveräne Lösung jeder noch so schwierigen Transportaufgabe sicher. Ein Sattelanhänger von Goldhofer lässt Sie auch in Extremsituationen niemals im Stich. Durch die ausgereifte Technik und nahezu unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten macht Sie die Investition in die Marke Goldhofer zu einem starken Unternehmen.

Typ STN

Goldhofer, STN, Sattelanhänger, Satteltieflader, nachlaufgelenkt, semi loader,  semi lowloader, 3 Achsen, 3 axles, nachlaufgelenkt, friction-steered

Nachlaufgelenkte Satteltieflader vom Typ STN werden bevorzugt in der Transportlogistik sowie in der Baubranche eingesetzt. Sie sind eine kostengünstige Alternative zu hydraulisch zwangsgelenkten Fahrzeugen. Nachlaufgelenkte Sattelanhänger sind als 2- bis 5-Achser lieferbar. Je nach Achsanzahl werden eine bis zwei Achsen gelenkt, die übrigen Achsen sind ungelenkt. Der Nutzlastbereich liegt je nach Ländervorschrift und Achsanzahl bei bis zu 55t.

Features

  • Kostengünstige und zuverlässige Transportalternative
  • Bis zu 55 t Nutzlast, je nach Ländervorschrift und Achsanzahl
  • Ausgereift, robust und langlebig
  • Durchdachtes Ladungssicherungssystem

Optionen

  • Drei oder vier Achsen
  • Teleskopierbar
  • Ladeflächenverbreiterungen
  • Diverse Schwanenhälse, abgestimmt auf Sattellasten, Sattelhöhen und Durchlenkradien
  • Baggerstielmulden
  • Diverse Rampen, ein- und zweiteilig
  • Supergrip-Spezialgummiauflagen auf Rampen und Ladefläche für sicheres Befahren
  • Bordwände und verschiedene Staukästen auf Schwanenhals und unter der Ladefläche
  • Umfangreiches Zubehör zur individuellen Ausstattung

Technische Daten

  • Achslasten: 10t bis 12t bei 80km/h (je nach Ländervorschrift)
  • Bereifung: 245/70 R 17,5
  • Ladehöhe: 915mm (unterste Stellung)
  • Sattellasten: 20t bis 26t
  • Fahrzeugbreite: 2.550mm
  • Radstand: 1.360mm
  • Lenkung: reibungsgelenkt

Typ STN-L 3 »ALLROUNDER«

Der »ALLROUNDER« vom Typ STN-L 3 ist ein Satteltieflader mit Nachlauflenkung. Er verfügt über alle gängigen Basisfunktionen und ist somit für eine Vielzahl logistischer Anforderungen geeignet. Nicht zuletzt aufgrund seines niedrigen Eigengewichts und seiner umfangreichen Ausstattung an Ladungssicherungsmöglichkeiten ist er ein ausgezeichneter Alleskönner, eben ein »ALLROUNDER«, der als leistungsstarker Helfer für die Baustellenlogistik konzipiert wurde. Ausgestattet mit Radmulden sowie je nach Wunsch mit einer einteiligen oder zweiteiligen, hydraulisch hebbaren Rampe lassen sich Baustellenfahrzeuge aller Art sicher transportieren. Mit seinen flexiblen Ladekonzepten ist der »ALLROUNDER« das Mittel der Wahl, um auch hohe Arbeitsmaschinen bei niedriger Fahrhöhe zu transportieren. Gemäß einem »ALLROUNDER« lassen sich die Radmulden in Windeseile zu einer durchgehenden Ladefläche umrüsten und somit auch Baustellematerial oder Raupenfahrzeuge auf einfachste Weise aufnehmen.

Features

  • Höhere erreichbare Nutzlasten durch geringes Fahrzeugeigengewicht
  • Niedrigere Gesamthöhe durch Rad- und Baggerstielmulden am Fahrzeug
  • Geringere Investitionskosten durch intelligentes Konstruktions- und Fertigungskonzept
  • Erhöhte Effizienz durch integrierte Rampensicherung
  • Hohe Flexibilität durch umfangreiche Verzurrmöglichkeiten am Fahrzeug für verschiedenste Ladungen
  • Minimierter Reifenverschleiß durch automatische lastabhängige Liftachse

Technische Daten

  • Achslast von 10 t bei 80 km/h ( je nach Ländervorschrift)
  • Technische Sattellast von 18 t
  • Ladeflächenlänge 8.700 mm / 9.350 mm
  • Baggerstielmulde mit 3.900 mm Länge / 730 mm Breite
  • Fahrzeugbreite 2.550 mm
  • Bereifung 245/70 R17,5

Downloads

Typ STZ-L/STZ-H

Goldhofer, STZ-L, Sattelanhänger, Satteltieflader, zwangsgelenkt, semi loader,  semi lowloader, 4 Achsen, 4 axles, different deck types, steering knuckle axles, pneumatic suspension, hydraulic suspension, different ride heights, reduced loading height, unterschiedliche Ladeflächen, hydraulischer Zweikreislenkung, Lenkschenkelachsen, Luftfederung, hydraulischen Achsausgleich, verschiedene Fahrhöhen, reduzierte Ladehöhe

Sattelanhänger vom Typ STZ-L/STZ-H sind für die vielfältigsten Einsatzzwecke konzipiert. Unterschiedliche Ladeflächenkonzepte ermöglichen den optimalen Transport diverser Ladegüter von der Baumaschine bis hin zum Anlagentransport. Unsere Fahrzeuge sind mit hydraulischer Zweikreislenkung und Lenkschenkelachsen sowie mit Luftfederung oder einem hydraulischen Achsausgleich ausgestattet, auch verschiedene Fahrhöhen sind möglich. Durch den Einsatz spezieller Achsengeometrien konnten wir die Ladehöhe auf bis zu 785mm senken. Die Fahrzeuge werden vom 2- bis zum 8-Achser angeboten.

Features

  • Hohe Manövrierbarkeit durch die Zwangslenkung
  • Niedrige Ladehöhen von bis zu 785 mm
  • Optimierte Ladeflächenlänge in Verbindung mit einem Schwanenhals mit außenliegenden Trägern
  • Durchdachtes Ladungssicherungssystem
  • Achslasten von bis zu 12 t je Achse (je nach Ländervorschrift)

Optionen

  • Zwei bis acht Achsen
  • Drei Fahrzeugbreiten
  • Zwei Achsabstände
  • Ein- oder zweifach teleskopierbar
  • Ladeflächenverbreiterungen
  • Diverse Schwanenhälse starr oder hydraulisch, abgestimmt auf Sattellasten, Sattelhöhen und Durchlenkradien
  • Baggerstielmulden
  • Radmulden
  • Diverse Rampen, ein- und zweiteilig
  • Supergrip-Spezialgummiauflagen auf Rampen und Ladefläche für sicheres Befahren
  • Bordwände und verschiedene Staukästen auf Schwanenhals und unter der Ladefläche
  • Umfangreiches Zubehör zur individuellen Ausstattung

Technische Daten

  • Achslasten: 10t bis 12t bei 80km/h (je nach Ländervorschrift)
  • Achslasten technisch: 16,8t
  • Bereifung: 245/70 R 17,5
  • Ladehöhe: 785mm (unterste Stellung)
  • Sattellasten: 20t bis 35t
  • Fahrzeugbreiten: 2.550mm, 2.750mm, 3.000mm
  • Radstand: 1.360mm, 1.510mm
  • Lenkung: hydraulisch zwangsgelenkt

Downloads

Typ MPA

Goldhofer, MPA, Satteltieflader, MacPherson axle, MacPherson Achse, semi lowloader, 4 Achslinien, 4 axle lines, wartungsfreie Technologie, maintenance-free technology

Der Fahrzeugtyp »MPA« wurde auf Basis der MacPherson-Achstechnologie von Goldhofer, BPW, Neumeister und Heyd entwickelt. Das Ergebnis ist ein Schwerlastfahrzeug, welches bisher unerreichte technische Werte mit der Einfachheit einer genialen Erfindung von Earle S. MacPherson verbindet - wartungsfreie Technologie und Fahreigenschaften, State of the Art, von Goldhofer. Die »MPA«-Familie besteht aus Satteltiefladern von zwei bis zehn Achsen und ist maßgeschneidert auf Ihren Transportbedarf. Weniger ist mehr: Minimale Anzahl von Bauteilen, extrem wartungsarm, lange Lebensdauer durch Markenkomponenten.

Features

  • Maximale Nutzlast durch Achslasten von 12 t auch in Deutschland
  • Unerreichte Manövrierfähigkeit beim Nachlenken durch maximalen Lenkeinschlag von 60°
  • Hydraulischer Achsausgleich von je 350 mm für optimales Fahrverhalten auch im unebenen Gelände
  • Niedrigste Ladehöhe von 780 mm bei biegesteifem und sehr leichtem Rahmen, auch abgesenkt voll lenkfähig
  • Erhöhte Fahrstabilität und verbesserte Fahrsicherheit
  • Durchdachtes Ladungssicherungspaket
  • Extrem Wartungsarmes Achskonzept
  • Bewährte Komponenten von BPW, Neumeister und Heyd

Optionen

  • Zwei bis zehn Achsen
  • Zwei Fahrzeugbreiten
  • Zwei Achsabstände
  • Ein- oder zweifach teleskopierbar
  • Bei langen Fahrzeugen Trennstelle nach der zweiten od. dritten Achse für einen optimierten Schwerpunkt inkl. doppelter Lenkung
  • Ladeflächenverbreiterungen
  • Diverse Schwanenhälse starr oder hydraulisch, abgestimmt auf Sattellasten, Sattelhöhen und Durchlenkradien
  • Baggerstielmulden
  • Radmulden
  • Diverse Rampen ein- und zweiteilig
  • Supergrip-Spezialgummiauflagen auf Rampen und Ladefläche für sicheres Befahren
  • Bordwände und verschiedene Staukästen auf Schwanenhals und unter der Ladefläche
  • Umfangreiches Zubehör zur individuellen Ausstattung

Technische Daten

  • Achslasten: 12t bei 80km/h (je nach Ländervorschrift)
  • Achslasten technisch: 15,6t
  • Bereifung: 245/70 R 17,5
  • Ladehöhe: 780mm (unterste Stellung)
  • Sattellasten: 20t bis 35t
  • Fahrzeugbreiten: 2.550mm, 2.750mm
  • Radstand: 1.360mm, 1.510mm
  • Lenkung: hydraulisch zwangsgelenkt

Downloads

Videos

Typ STZ-P

Goldhofer, STZ-P, Sattelanhänger, Satteltieflader, semi trailer,  semi lowloader, 7 Achsen, 7 axles, swing axles, ground clearance, Pendelachse, hydraulischer Achsausgleich, reduzierte Ladehöhe, Nutzlast 140 t

Unsere Sattelanhänger des Typs STZ-P ermöglichen Nutzlasten von bis zu 140t. Dabei bleiben sie maximal manövrierfähig und flexibel für den Einsatz sowohl auf Baustellen als auch auf großen Strecken. Verlassen Sie sich auf uns. Sie suchen einen verlässlichen Partner für herausfordernde Transportaufgaben. Der STZ-P ist unser Spitzenreiter in puncto Ladungssicherheit, Manövrierfähigkeit und Bodenfreiheit. Das Konzept bietet Modelle von drei bis zehn Achslinien. Maximale Rahmenstabilität sorgt dafür, dass Sie Ihre Ladung spielend leicht bewegen können. Wir haben unser ganzes Know-how der Pendelachstechnologie aus unseren Schwerlast-Modulen ins Sattelprogramm integriert. Ob Bauteile, Maschinen oder Industrieanlagen: Schwerstarbeit wird leichter mit dem richtigen Gerät.

Features

  • Achslasten von 12 t in Deutschland
  • Unerreichte Manövrierfähigkeit beim Nachlenken durch maximalen Lenkeinschlag von 60°
  • Achsausgleich von 600 mm ermöglicht optimalen Ausgleich auf unebener Fahrbahn
  • Hohe Spursicherheit und Stabilität durch automatische Anpassung an die Fahrbahn
  • Bewährte und robuste Kugeldrehkranztechnik
  • Separate Steuerung des hydraulischen Niveauausgleichs links, rechts sowie vorne und hinten

Optionen

  • 6 bis 11 Achsen
  • Zwei Fahrzeugbreiten
  • Ein- oder zweifach teleskopierbar
  • Bei langen Fahrzeugen Trennstelle nach der zweiten od. dritten Achse für einen optimierten Schwerpunkt
  • Ladeflächenverbreiterungen
  • Hydraulischer Schwanenhals mit zwei Lenkungen, abgestimmt auf Sattellasten, Sattelhöhen und Durchlenkradien
  • Baggerstielmulde
  • Diverse Rampen ein- oder zweiteilig
  • Supergrip-Spezialgummiauflagen auf Rampen und Ladefläche für sicheres Befahren
  • Bordwände und verschiedene Staukästen auf Schwanenhals und unter der Ladefläche
  • Umfangreiches Zubehör zur individuellen Ausstattung

Technische Daten

  • Achslasten: 12t bei 80km/h (je nach Ländervorschrift)
  • Achslasten technisch: 15,6t
  • Bereifung: 245/70 R 17,5
  • Ladehöhe: 815mm (unterste Stellung)
  • Sattellasten: 20t bis 35t
  • Fahrzeugbreiten: 2.750mm, 3.000mm
  • Radstand: 1.510 mm
  • Lenkung: hydraulisch zwangsgelenkt

Downloads

STZ-PK 8 »ARCUS« PK

Der neue Satteltieflader mit der Modellbezeichnung STZ-PK 8 basiert auf einer gänzlich neuen Lenkanlage. Das von Goldhofer entwickelte System sorgt für optimale Lenkeinstellungen in den verschiedenen Fahrsituationen. Dadurch werden Lenkfehler beim Vor- und Rückwärtsfahren vermieden und der Reifenverschleiß auf ein Minimum reduziert. Durch die herausragende Lenkgeometrie stellen auch enge Baustelleneinfahrten kein Problem dar und bieten hier eine erhebliche Zeitersparnis.

Mit dem »ARCUS« PK hat Goldhofer den ersten Satteltieflader mit nachlaufgelenkten Pendelachsen zur Serienreife gebracht. Das Fahrzeug verfügt dank des neuartigen Lenkkonzeptes über exzellente Kurvenlaufeigenschaften und bietet mit »SmartControl« ein neues, einzigartiges und anwenderfreundliches Bedienkonzept. »SmartControl« erleichtert die Arbeit für den Operator erheblich, da nun eine Bedienung der einzelnen Funktionen auf Knopfdruck möglich ist. Damit hat der Operator alles im Überblick und befindet sich nie im Gefahrenbereich, wenn er beispielsweise eine Rampe bedient.

Der Name »ARCUS« spielt bewusst mit der doppelten Bedeutung des Begriffs. »ARCUS«, der Schießbogen römischer Legionäre, war in der Nähe wie auf die Distanz vielseitig und präzise lenkbar. Hohe Dynamik im Einsatz und exakte Lenkeigenschaften machen auch den »ARCUS« PK zu einer distanzüberbrückenden „Allzweckwaffe“. Auch die Bedeutung als „Triumphbogen“, deren Bau in der Antike an Ereignisse von großer Tragweite erinnern sollte, liegt nahe. So liegt der »ARCUS« PK auch beim Kräftemessen in Eigengewicht und Ladehöhe ganz vorne.

Features

  •  Verschiedene Schwanenhälse mit 26 t bis 35 t technischer Sattellast
  •  Höhere Fahrzeugverfügbarkeit durch vereinfachtes Lenksystem
  •  Goldhofer »SmartControl« zur erleichterten und effi zienten Bedienung des Sattelaufliegers
  •  Kombinationsmöglichkeiten aus einem umfangreichen Portfolio
  •  Hohe Manövrierfähigkeit durch automatische Umstellung auf ein zwangsgelenktes System für Rückwärtsfahrten
  •  Vorderes Fahrwerk ohne zusätzliche Hilfsmittel herausnehmbar
  •  Vielfältige Verzurrmöglichkeiten verschiedenster Ladungen für einen sicheren Transport
  •  Optimale Geländegängigkeit durch hohen Achsausgleich der Pendelachsen
  •  Nutzlastbereich bis über 130 t » Geringes Eigengewicht

Technische Daten

  • Achslast von 12 t bei 80 km/h (je nach Ländervorschrift)
  •  Achshub von 600 mm (Achsausgleich ± 300 mm)
  •  Flexible Achskonfi gurationen (6-11 Achsen)
  •  Einfach oder doppelt ausziehbar
  •  Verschiedene Fahrzeugbreiten (2.750 mm / 3.000 mm)
  •  Baggerstielmulde mit 840 mm / 1.090 mm Breite
  •  Bereifung 245/70 R17,5
  •  Ladehöhe von 790 mm

Downloads

Typ STZ-H „TRIDEM“

Goldhofer, STZ-H, Satteltieflader, semi lowloader, zwangsgelenkt, hydraulischer Achsausgleich, hydraulic suspension

Unsere Sattelanhänger wurden für die verschiedensten Einsatzzwecke konzipiert. Unterschiedliche Ladeflächen garantieren den sicheren und optimalen Transport der Ladegüter - von der Baumaschine bis hin zum Anlagentransport.

Features

  • Hydraulisch zwangsgelenkte Achsen
  • Hydraulischer Schwanenhals
  • Niedrige Ladehöhen
  • Geschlossene Ladefläche mit Radausschnitten auf Drei-Achs-Gruppen
  • Offene Ladefläche zwischen Drei-Achs-Gruppen

Optionen

  • Luftfederung oder hydraulischer Achsausgleich
  • Bis zu 9 Achsen mit unterschiedlichem Achsabstand
  • Bis zu dreifache Teleskopierbarkeit

Technische Daten

  STZ-H 6 (3+3) „Double Tridem”    
SL: 26.000 kg
AL: 6 x 11.200 kg
EG:     ca. 23.500 kg
NL: ca. 69.700 kg

Downloads

Typ STZ-P 9 (3+3+3) „TRIDEM“

Goldhofer, Sattelanhänger, semitrailer, STZ-P9, Tridem, maximum frame strength, extendible deck, different vehicle widths, various wheelbases, Satteltieflader, semi low loader, Pendelachse, teleskopierbare Ladefläche, swing-axle, 9 Achslinien, 9 axle lines

Seit Jahren sind die Sattelanhänger der STZ-P-Baureihe ein zuverlässiger Partner in der Schwerlasttransportbranche. Dank Pendelachstechnologie, maximaler Rahmenstabilität, teleskopierbaren Ladeflächen sowie verschiedenen Fahrzeugbreiten und unterschiedlichen Radständen setzt dieses Sattelkonzept Maßstäbe. Der STZ-P 9 (3+3+3) AA ist zudem zwischen den Fahrwerken ausziehbar, wodurch der gemäß US-amerikanischer Vorschriften geforderte Achsabstand gewährleistet wird.

Dabei kann das Heckfahrwerk unter Last eingeschoben werden, um beim Durchfahren von engeren Kurven oder Kreisverkehren flexibler agieren zu können. Nach der Bewältigung der Engstelle kann das Fahrzeug dann mit der Sattelzugmaschine wieder entsprechend ausgezogen und verlängert werden.

Features

  • Heckfahrwerk kann unter Last eingeschoben werden
  • Maximaler Lenkwinkel von 60° bei jeder Fahrhöhe
  • Hydraulischer Schwanenhals
  • Niedrige Ladehöhen
  • Drei-Achs-Gruppen zur Einhaltung US-amerikanischer Vorschriften

Technische Daten

  STZ-9 (3+3+3) AA
SL: 30.000 kg
AL: 9 x 12.000 kg
EG:     ca. 26.500 kg
NL: ca. 111.500 kg

Videos

Flexibel und stark

Je höher das Ladegut, desto mehr Vorteile bieten Satteltieflader mit Tiefbett. Goldhofer bietet ein vielfältiges Angebot an unterschiedlichen Brückenvarianten und Fahrwerksausführungen an, die einen optimalen Transport hoher und schwerer Ladegüter ermöglichen. Wo immer extreme Transportaufgaben anstehen, sind unsere Sattelanhänger nicht zu schlagen. Wir kennen wie kein zweiter die Anforderungen die Bauunternehmen und Schwertransporteure an ihr Gerät stellen. Unsere Satteltieflader mit Tiefbett kommen immer dann zum Einsatz, wenn absolute Robustheit und Stärke gefragt sind.

Typ STZ-VL/STZ-VH

Goldhofer, STZ-VL, Sattelanhänger, Satteltieflader, semitrailer,  semi lowloader, 4 Achsen, 4 axles, hydraulischer Achsausgleich, hydraulic suspension, reduzierte Ladehöhe, detachable gooseneck, front-end loading, flatbed, Flachbett, different bridge versions, abnehmbarer Schwanenhals, wartungsarm, lange Lebensdauer, Payload 100 t, Nutzlast 100 t, various chassis widths, different goosenecks

Bei Satteltiefladern vom Typ STZ-VL lässt sich der Schwanenhals abkuppeln und das Tiefbett von vorn befahren. Somit können auch große selbst fahrende Arbeitsmaschinen leicht auf- und abgeladen werden, wobei unterschiedliche Brückenvarianten Nutzlasten von über 100t möglich machen. In Kombination mit verschiedenen Fahrwerksbreiten und -formen sowie unterschiedlichen Schwanenhalsausführungen bietet Goldhofer viele Konfigurationsvarianten an. Auf Wunsch können die Fahrzeuge auch mit hydraulischem Achsausgleich geliefert werden.

Features

  • Einfaches und schnelles Abkuppeln des Schwanenhalses
  • Verschiedene Tiefbettausführungen
  • Teleskopierbarkeit
  • Fahrwerk mit Bagger- oder Kesselmulde

Optionen

  • Zwei bis vier Achsen
  • Zwei Fahrzeugbreiten
  • Tiefbett teleskopierbar
  • Diverse Brückenvarianten als Tiefbett, Flachbett, Kesselbett
  • Ladeflächenverbreiterungen
  • Diverse hydraulische Schwanenhälse, abgestimmt auf Sattellasten, Sattelhöhen und Durchlenkradien
  • Bordwände und Staukasten auf Schwanenhals
  • Umfangreiches Zubehör zur individuellen Ausstattung

Technische Daten

  • Achslasten: 10t bis 12t bei 80km/h (je nach Ländervorschrift)
  • Achslasten technisch: 16,8t
  • Bereifung: 245/70 R 17,5
  • Tiefbetthöhe: 220mm bis 300mm
  • Sattellasten: 28t bis 33t
  • Fahrzeugbreiten: 2.550mm, 2.750mm
  • Radstand: 1.310mm, 1.380mm, je nach Ausführung
  • Lenkung: hydraulisch zwangsgelenkt

Downloads

Typ MPA-V

Goldhofer, MPA-V, Sattelanhänger, Satteltieflader, semi trailer,  semi lowloader,  2 Achsen, 2 axles, , hydraulischer Achsausgleich, reduzierte Ladehöhe, MacPherson axle, MacPherson Achse, minimum maintenance, detachable gooseneck, various payload , flatbed, Flachbett, vorne abnehmbarer Schwanenhals, wartungsarm, lange Lebensdauer, Baggerbrücke, Kesselbrücke, crawler deck, vessel bridge

Der »MPA« mit vorne abnehmbaren Schwanenhals wurde auf Basis der MacPherson-Achstechnologie von Goldhofer, BPW, Neumeister und Heyd entwickelt. Weniger ist mehr: Minimale Anzahl von Bauteilen, extrem wartungsarm, lange Lebensdauer durch Markenkomponenten. Die MPA-V-Familie verfügt über einen abnehmbarem Schwanenhals, Flachbetten in unterschiedlichen Nutzlastklassen und Längen, Baggerbrücken, Kesselbrücken und Fahrwerken bis zu fünf Achsen.

Features

  • Maximale Nutzlast durch leichteste Achstechnologie und Achslast von 12t in Deutschland
  • Unerreichte Manövrierfähigkeit beim Nachlenken durch maximalen Lenkeinschlag von 60°
  • Achsausgleich von 350mm mit minimaler Spurdifferenz ermöglicht optimalen Ausgleich auf unebener Fahrbahn
  • Niedrigste Ladehöhe von 780mm bei biegesteifem und sehr leichtem Rahmen, auch abgesenkt voll lenkfähig
  • Erhöhte Fahrstabilität und verbesserte Fahrsicherheit Bis zu zweifache Teleskopierbarkeit

Optionen

  • Zwei bis vier Achsen
  • Zwei Fahrzeugbreiten
  • Tiefbett teleskopierbar
  • Diverse Brückenvarianten als Tiefbett, Flachbett, Kesselbett
  • Ladeflächenverbreiterungen
  • Diverse hydraulische Schwanenhälse, abgestimmt auf Sattellasten, Sattelhöhen und Durchlenkradien
  • Bordwände und Staukasten auf Schwanenhals
  • Umfangreiches Zubehör zur individuellen Ausstattung

Technische Daten

  • Achslasten: 10t bis 12t bei 80km/h (je nach Ländervorschrift)
  • Achslasten technisch: 16,8t
  • Bereifung: 245/70 R 17,5
  • Tiefbetthöhe: 220mm bis 300mm
  • Sattellasten: 28t bis 33t
  • Fahrzeugbreiten: 2.550mm, 2.750mm
  • Radstand: 1.310mm, 1.380mm, je nach Ausführung
  • Lenkung: hydraulisch zwangsgelenkt

Downloads

Videos

Typ STZ-VP (245)

Goldhofer, STZ-VP, Sattelanhänger, Satteltieflader, semitrailer, semi lowloader, 3 Achsen, 3 axles, hydraulischer Achsausgleich, hydraulic suspension, detachable gooseneck, front-end loading, flatbed, Flachbett, different bridge versions, abnehmbarer Schwanenhals, breite Baggerstielmulden, kurze Fahrwerke, various chassis widths, different goosenecks, vorne überfahrbar, Pendelachse, swing axle

Mit unserem STZ-VP bieten wir Ihnen eine neue Dimension der Tiefbettfahrzeuge mit bewährter Pendelachstechnik aus der Modulbaureihe. Dabei haben Sie größtmögliche Gestaltungsfreiheit: Das Sattelkonzept ist mit zwei bis acht Achsen und einer Vielzahl an Brückenvarianten in Verbindung mit vorderen Fahrwerken ausstattbar. Extrem breite Baggerstielmulden und extrem kurze Fahrwerke zeichnen die optimierte Fahrwerkskonstruktion aus. Der STZ-VP ist eine Investition wert, denn im Einsatz zählt jeder Millimeter.

Features

  • 12t Achslast Straßenzulassung bei 80km/h
  • Hohe Nutzlasten durch geringes Eigengewicht
  • Höchste Fahrsicherheit und Spurstabilität
  • Tiefe und breite Baggermulde
  • Extreme Manövrierfähigkeit in jedem Gelände
  • Achshub von 600 mm
  • Lenkeinschlag von 65°

Optionen

  • Vordere Fahrwerke mit zwei oder drei Achsen
  • Hintere Fahrwerke mit zwei bis fünf Achsen
  • Zwei Fahrzeugbreiten
  • Tiefbett teleskopierbar
  • Diverse Brückenvarianten als Tiefbett, Flachbett, Kesselbett
  • Ladeflächenverbreiterungen
  • Diverse hydraulische Schwanenhälse, abgestimmt auf Sattellasten, Sattelhöhen und Durchlenkradien
  • Bordwände und Staukasten auf Schwanenhals
  • Umfangreiches Zubehör zur individuellen Ausstattung

Technische Daten

  • Achslasten: 12t bei 80km/h (je nach Ländervorschrift)
  • Bereifung: 245/70 R 17,5
  • Tiefbetthöhe: 220mm bis 300mm
  • Sattellasten: 28t bis 46t
  • Fahrzeugbreiten: 2.550mm, 2.750mm
  • Radstand: 1.360mm
  • Lenkung: hydraulisch zwangsgelenkt

Downloads

Typ STZ-VP (285)

Goldhofer, Sattelanhänger, semitrailer, STZ-VP (285), Satteltieflader, Tiefbett, vorne überfahrbar, maximum frame strength, extendible deck, Satteltieflader, semi low loader, Pendelachse, swing-axle, 7 Achslinien, 7 axle lines

Der neue Satteltieflader STZ-VP (285) mit seinem Fahrwerk-Konzept für extremen Baustelleneinsatz gewährleistet auch im härtesten Gelände höchste Achslasten und maximale Nutzlasten im Tiefbett!
Die Kombinationsfähigkeit des vorderen Fahrwerks mit der MPA-K-Familie und des Endfahrwerks mit der THP-Familie macht das robuste Fahrzeug flexibel und ermöglicht Ihnen eine einfache Erweiterung und Anpassung des Fuhrparks an zukünftige Transportaufgaben.

Features

  • Technische Achslast 16t
  • Hohe Nutzlasten durch geringes Eigengewicht
  • Ladeflächenlänge individuell anpassbar
  • Baggerstielmuldenbreite optimiert auf bis 1.060mm
  • Technische Sattellasten von bis zu 52t
  • Technischer Durchlenkradius von bis zu 3.400mm
  • Breite des vorderen Fahrwerks 2.750mm
  • Breite des hinteren Fahrwerks 2.850mm/3.000mm
  • Achshub von 600mm
  • Lenkeinschlag von 65°

Optionen

  • Vordere Fahrwerke mit zwei bis vier Achsen
  • Hintere Fahrwerke mit vier bis sechs Achsen
  • Zwei Fahrzeugbreiten
  • Fahrzeugkombination mit Flachbett-, Bagger- oder Kesselbrücke
  • Einsatz des Fahrzeugs mit oder ohne vorderes Fahrwerk
  • Einsatz der vorderen Fahrwerke in Kombination mit der MPA-K-Familie
  • Möglicher Einsatz des Endfahrwerks in Kombination mit der THP-Familie
  • Umfangreiches Zubehör zur individuellen Ausstattung

Downloads

Kombinationsstark

Modularität, Flexibilität und Variabilität - das sind nur einige der Schlüsselworte einer Erfolgsgeschichte, wie es sie in der Schwerlastbranche seit der Jahrtausendwende wohl nicht mehr gegeben hat. Denn die revolutionäre MPA-Achstechnologie hat seit seiner Premiere auf der bauma 2013 in München Experten weltweit begeistert. Die MacPherson-Achstechnologie bietet wartungsarme Technologie, State of the Art - Ein Grund mehr das »MPA«-Produktprogramm um eine zusätzliche Fahrzeugfamilie, den MPA-K zu ergänzen. „K“ steht für „Kombination“. Das Produktprogramm bestehend aus verschiedenen Fahrwerken vorn und hinten, aus Tiefbettbrücken, Semifahrwerken mit Auszugsröhre und Schwanenhälse, funktioniert wie ein Baukasten. Es ist wichtiger denn je, dass Sie Ihren Fuhrpark für die Anforderungen von heute und von morgen von vornherein so flexibel und wie möglich aufbauen. Gleichzeitig darf der Umbauaufwand nur minimal sein - denn Zeit ist Geld. Alle Module aus dieser Sattelfamilie sind in sich komplett und, einmal gekoppelt, sofort fahrbereit.

Typ MPA-K

Goldhofer, Sattelanhänger, semitrailer, semitrailer modular components, Sattelanhänger-Kombination, kombinierbar, combinable, flexibel, unterschiedliche Transportaufgaben, MPA-K

Der intelligente Fuhrpark von morgen besteht nicht einfach nur aus verschiedenen Sattel-Komplettfahrzeugen, sondern vielmehr aus der Kombination der Sattelfahrzeuge beziehungsweise deren Baukastenkomponenten untereinander. Der Mehrwert besteht darin, noch flexibler auf die unterschiedlichsten Transportaufgaben von heute und morgen reagieren zu können. Minimaler Umbauaufwand - maximaler Einsatznutzen.

Kombinieren Sie sich mit minimalem Umbauaufwand genau das Sattelfahrzeug zusammen, welches Sie gerade benötigen.

Features

  • Maximale Nutzlast durch Achslast von 12t in Deutschland
  • Unerreichte Manövrierfähigkeit beim Nachlenken durch maximalen Lenkeinschlag von 60°
  • Achsausgleich von 350mm mit minimaler Spurdifferenz ermöglicht optimalen Ausgleich auf unebener Fahrbahn
  • Niedrigste Ladehöhe von 780mm bei biegesteifem und sehr leichtem Rahmen, auch abgesenkt voll lenkfähig
  • Erhöhte Fahrstabilität und verbesserte Fahrsicherheit

Optionen

  • Diverse Schwanenhälse starr oder hydraulisch, abgestimmt auf Sattellasten, Sattelhöhen und Durchlenkradien
  • Vordere Fahrwerke mit ein bis drei Achsen
  • Hintere Semifahrwerke von vier bis sieben Achsen
  • Ein- oder zweifach teleskopierbar
  • Diverse Rampen ein- und zweiteilig
  • Baggerstielmulden
  • Hintere Fahrwerke mit Tiefbett mit zwei bis fünf Achsen
  • Diverse Brückenvarianten als Tiefbett, Flachbett, Kesselbett
  • Bordwände und verschiedene Staukästen auf Schwanenhals und unter der Ladefläche
  • Umfangreiches Zubehör zur individuellen Ausstattung

Technische Daten

  • Achslasten: 12t bei 80km/h (je nach Ländervorschrift)
  • Achslasten technisch: 15,6t
  • Bereifung: 245/70 R 17,5
  • Tiefbetthöhe: 220mm bis 300mm
  • Sattellasten: 28t bis 46t
  • Fahrzeugbreiten: 2.550 mm, 2.750 mm
  • Radstand: 1.360 mm, 1.510 mm, je nach Ausführung
  • Lenkung: hydraulisch zwangsgelenkt

Downloads