Der erfolgreiche Flugzeugschlepper »PHOENIX« nun auch mit elektrischem Antrieb Der stangenlose Flugzeugschlepper »PHOENIX« E von Goldhofer hat seinen Test mit Bravour gemeistert

Die auf der inter airport Europe 2019 vorgestellt E-Variante des stangenlosen Flugzeugschleppers AST-2 bekannt unter dem Namen »PHOENIX« hat seine Testphasen erfolgreich bestanden und steht ab sofort für den Einsatz auf dem Flughafenvorfeld zur Verfügung.

»PHOENIX« ist das Flaggschiff unter den stangenlosen Goldhofer-Flugzeugschleppern. Er ist aufgrund seiner Leistungsfähigkeit sogar für Maintenancetows mit bis zu 32 km/h einsetzbar. Durch seine Vielseitigkeit ist er in der Lage, die gesamte Bandbreite an Flugzeugen bis zu einem maximalen Abfluggewicht (MTOW) von 352 t abzufertigen. Das macht ihn zu einem der gefragtesten Schleppfahrzeuge am Markt. Mit der Entwicklung des batterieelektrisch angetriebenen »PHOENIX« E, mussten sich die Goldhofer-Ingenieure der Herausforderung stellen, eine gleichwertige elektrische Variante zum bisherigen dieselbetriebenen Schlepper zu entwickeln.

Mit dem batterieelektrisch angetriebenen »PHOENIX« E schlägt Goldhofer nun auch ein neues Kapitel im nachhaltigen Ground Handling bei stangenlosen Flugzeugschleppern auf. Dabei gesellt sich zur Dieselvariante nicht nur eine reine E-Variante mit einem modularen Batteriekonzept mit einer Kapazität von 66 – 165 kWh, sondern es wird auch eine Hybrid-Lösung, eine Fahrzeugvariante mit 66 kWh Batteriekapazität und einem Range Extender, angeboten.

Er bietet im Vergleich zur Dieselvariante nicht nur ein identisches Leistungsspektrum in Zugkraft, Manövrierbarkeit und Zuverlässigkeit, sondern auch geringere Betriebskosten und längere Wartungszyklen. Der »PHOENIX« E ist in der Lage unverändert zu seinem dieselbetriebenen Pendant! eine Flugzeugrange mit einem Abfluggewicht von bis zu 352t MTOW abzufertigen - Denn seine Leistung zieht der »PHOENIX« E aus einem 220 kW starken Elektrodirektantrieb, der ein sicheres Flugzeughandling mit Geschwindigkeiten von bis zu 32 km/h erlaubt. Dabei bleibt der Schlepper spurstabil und bietet in jeder Fahrsituation höchste Sicherheit durch ein 3-Kreis Bremssystem. Die nahezu wartungsfreie Aufnahmevorrichtung, der extrem enge Wenderadius sowie seine Zuverlässigkeit durch robuste und langlebige Komponenten von Qualitätsherstellern sind der Maßstab in seiner Leistungsklasse.

Auch der »PHOENIX« E verfügt über die bewährte Goldhofer »IonMaster« Technologie. Das leistungsstarke Elektro-Antriebskonzept verfügt über hocheffiziente 700-V-Lithium-Ionen-Batterietechnologie, welche sich im Einsatz bei Elektro-Bussen bewährt haben und damit höchsten Sicherheitsstandards entsprechen. Zudem erlaubt das bei der »IonMaster« Technologie zum Einsatz kommende TMS (Thermo Management System) sehr kurze Ladezeiten sowie ein Schnell- und Zwischenladen. Das Laden der Fahrzeuge an allen gängigen Ladesäulen sowohl AC- als auch DC- mit bis zu 150 kW ist problemlos möglich. Gegenüber dieselbetriebenen Fahrzeugen ergeben sich  enorme Energie-Einsparpotenziale, eine sehr hohe Effizienz des gesamten Fahrzeugs, sowie Lärmemissionen, die gegen Null gehen. Als modulares, effizientes und langlebiges Antriebskonzept ermöglicht die »IonMaster« Technologie somit einen hocheffizienten Fuhrpark an E-Fahrzeugen.

Der »PHOENIX« E verfügt wie seine Dieselvariante über höchste Sicherheitsstandards, hochwertige Qualitätskomponenten sowie umfangreiche Service- und Wartungstools. Ein weiterer technischer Meilenstein aus dem Hause Goldhofer.