Edwards stemmt Megatransport in Süd Florida

Fort Lauderdale: Edwards Moving & Rigging erhielt den Auftrag zwei Turbinen und Generatoren mit einem Gewicht von 698.865lbs – 947.988lbs (317 t – 430 t) in Fort Lauderdale zu einem ca. 12 Meilen (19 km) entfernten Kraftwerk zu transportieren. Dabei musste die Ladung aus einem Binnenschiff übernommen und über die regulären Highways an das Kraftwerk transportiert werden. Die große Herausforderung bei diesem Transport waren eben diese Highways, die einer Höhenbeschränkung von 18ft (5,5 m) unterliegen, so dass die Ladung nicht auf der Ladefläche der Module gefahren werden konnte.

Edwards verfügt über jahrelanges Knowhow und vereint dies mit seiner Goldhofer-Seitenträgerbrücke vom Typ »FAKTOR« 5 sowie seinem großen Pool an Goldhofer-Schwerlastmodulen. „Mit diesem Transportequipment und unserem sehr erfahrenen Team war es für uns wie tägliche Routine, diesen Transport zu bewältigen“ erläuterte Tobias Epple, Director Business Development Europe bei Edwards. Durch den Einsatz der »FAKTOR« 5 konnten die Transformatoren und Generatoren zwischen die Fahrwerke gehängt werden und somit war ein Unterfahren der Brücken ohne weiteres möglich. Durch den zusätzlichen Hub der Seitenträgerbrücke von 5,9ft (1,8m) hatte das Transportteam weiteren Spielraum um über etwaige Hindernisse hinweg zu schwenken.

Auch das Überfahren der bis zu 1.148ft (350 m) langen Brücken stellte für das Team und seine Fahrzeuge kein Problem dar. Edwards wählte eine 2x18-achsige Parallel-Kombination, auf der die Seitenträgerbrücke aufgebaut wurde. Durch den Einsatz dieser Kombination war die Einhaltung der vorgeschriebenen Achslasten kein Problem. Das Transportteam hatte alle Hände voll zu tun, um mit dem 1.877.157lbs (856 t) schweren Verbund mit seinen knapp 335ft (102 m) Länge, 20,7ft (6,3 m) Breite und 17,4ft (5,3 m) Höhe, die anstehenden 90° Kehren zu bewältigen. Doch dank des eingespielten Teams und seiner bewährten Transporttechnik, waren die 12 Meilen (19 km) in kürzester Zeit bewältigt.