News
Newsübersicht

Wenn ein Mini(ng)bagger streikt

Die Voraussetzungen für den Abtransport eines älteren Schaufelbaggers, der sich auf einem Gelände zwischen den Minen Hatillo und La Francia im Norden Kolumbiens befand, waren denkbar ungünstig. Der Minenbagger, ein 250t schwerer O&K RH 120-E stand etwas erhöht auf erdigem Gelände; der Motor konnte an Ort und Stelle nicht wieder in Gang gesetzt werden. So entschied sich der Minenbetreiber das anerkannte Schwerlast- und Transportunternehmen Boom Logistics für die Umsetzung des Bagger zu beauftragen. Um den Transport zur Instandsetzung in die 22km entfernte Werkstatt zu bewerkstelligen, wurde die Arbeitsmaschine mit über 250t Eigengewicht kurzerhand auf eine 12-achsige Goldhofer Schwerlastkombination vom Typ THP/SL aufgeladen. Das gesamte Equipment befand sich dabei in einem exzellenten Ausgangszustand – beste Voraussetzungen also, um den komplizierten Be- und Entladeprozess sowie den Transport sicher und ohne Zwischenfälle durchführen zu können.

Das Beladen der Achslinien verlangte hier umfangreiche Vorarbeiten, schließlich musste der Höhenunterschied zwischen Minenbagger und Transportsystem ausgeglichen werden. Dabei war es im ersten Schritt notwendig, die Erde unter dem Bagger – und das möglichst vorsichtig – abzugraben, um Platz zum Unterfahren für die Schwerlastmodule zu schaffen. Nach Abschluss der Vorarbeiten stand der Bagger nur noch mit den Radnaben auf der Erde, der restliche Hügel war fast vollständig abgetragen. Nun konnte das Schwerlastmodul unter den Bagger gefahren und dieser unter Einsatz des hydraulischen Achsausgleichs aufgenommen werden. Nach der Beladung wurde das Erdreich links und rechts entfernt, so dass das Gefährt endlich vollständig freigelegt werden konnte. Mit dem Einsatz einer Schubmaschine und eines Dumpers wurde anschließend der gesamte Transporter über das unebene Gelände auf die Straße manövriert, wo schließlich zwei Zugmaschinen den weiteren Transport in die Werkstatt der Mine Calenturias de Prodeco übernahmen. Am folgenden Tag konnte der Bagger dort abgeladen und in der Folgezeit wieder erfolgreich instand gesetzt werden.

Newsübersicht