STZ-VL | STZ-VH

EINFACH ZUVERLÄSSIG

Im harten Transportalltag zählt vor allem Zeit. Daher sind unsere Tiefbettauflieger vom Typ STZ-VL und STZ-VH einfach und zügig von vorne zu beladen. Mit zunehmendem Gewicht und Volumen der Ladegüter ist darüber hinaus entscheidend, dass die Fahrzeuge selbst möglichst leicht sind und gleichzeitig hohe Nutzlasten aufnehmen können. Hier sind der STZ-VL und der STZ-VH wahre Champions, die Ihnen die Schwerstarbeit abnehmen.

Ihr Nutzen
  • Integrierte Trennstelle zwischen Brücke und Fahrwerk
  • Flexible Fahrzeugkonfiguration für verschiedenste Anwendungen und maximalen Auszug
  • Ausstattung mit verschiedenen Flachbettversionen
  • Kundenspezifisches Nutzlast-Eigengewicht-Verhältnis
  • Optionale Ausstattung mit »SmartControl«
  • Anwenderfreundliche Bedienung des Fahrzeugs

 

Technische Merkmale

+ Achslast    
(je nach Ländervorschrift)       10-12 t bei 80 km/h
(technisch)   12 t bei 80 km/h
+ Achsausgleich      
  STZ-VL   270 mm
  STZ-VH   260 mm
+ Bereifung   245/70 R 17,5
+ Fahrzeugbreite   2.550 mm / 2.750 mm
+ Achsabstand   1.360 mm / 1.510 mm
+ Max. Lenkeinschlag   45°

Schwanenhals

+ Sattellast   20-35 t
+ Durchlenkradius   2.100-2.800 mm
+ Hydraulisch
+ Mittelträger, Außenträger

Brückenausführung

 Flachbett mit herausnehmbaren Einlegeböden
+ Bauhöhe   200-350 mm
+ Ausziehbarkeit  
+ starr oder 1-fach    

Hinteres FahrwerK

+ Breite der Baggerstielmulde*   760 mm / 960 mm
+ Achsanzahl   2-4

*Abhängig von der Fahrzeugbreite

Zubehör

Allgemeines Zubehör

+ Knorr “TIM”
+ Wabco “Smartboard”
+ Nachlenkung “easyCONTROL”
+ »SmartControl«
+ Warntafeln
+ Staukästen unter der Ladefläche
+ Arbeitsleuchten
+ Liftachse

Schwanenhals

+ Ersatzradhalter
+ Hohe Stirnwand, kombinierbar mit Planenaufbauten
+ Bordwände
+ Premium-Staukasten
+ Verstauhilfen für Zubehör
+ Elektro- oder Dieselaggregat

Ladefläche

+ Einlegeböden
+ Verbreiterungen
+ Gewindebuchsen
+ Auffahrrampen
+ Schraubbare Twistlocks

Downloads

Geringes
Eigengewicht
Trennstelle zwischen
Brücke und Fahrwerk
Einfache Bedienung
mit »SMARTCONTROL«

STZ-VL | STZ-VH im Einsatz